Äthiopien

Äthiopien ist ein weiteres Land, in dem ich als Entwicklungshelfer tätig war. Sobald ich den Bericht über Pakistan abgeschlossen habe, werde ich hier aktiv.

 

Es könnte den Menschen in den Entwicklungsländern besser gehen, wenn 

 

1.  die Industrieländer gezielter helfen würden

2. Die Korruption effektiver bekämpft würde

3. eine wirksame Geburtenkontrolle stattfände

4. keine Waffen an kriegsführende Parteien          geliefert würden

5. Die Recourcen der Entwicklungsländer              gerechter bezahlt würden

 

Dann hätten wir keine Völkerwanderung, die Niemandem Vorteile, Vielen aber den Tod bringt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tags:

Völkerwanderung

Reiseberichte

Fotos

Völkerverständigung

Hungersnöte

Äthiopier sind stolz und kleiden sich zu Festlichkeiten und für mich immer bestmöglich.

Da freut sich der Deutsche doch.

Die immer zum Necken aufgelegte, freundliche Hotel-Receptionistin

Die Frau an der Rezeption

Immer freundlich und mit einem Schalk im Nacken

Das ursprüngliche Äthiopien, leider ist es nicht mehr überall so.

Der Kinderreichtum und die Armut zerstören das Land, das eines der Ärmsten der Welt ist

Und trotzdem immer ein Lächeln auf den Lippen

....und die Kirche hilft auch nicht

Neue Speis - und dann Stein auf Stein

Ein Baumhaus - aber nicht zum Spielen

Das Prothetik-Orthopädie-Center

errichtet durch die Karl-Heinz-Böhmstiftung

Hilfe zur Selbsthilfe - durch den Senior-Experten-Service (SES) und mit der Karl-Heinz-Böhm-Stiftung in Jimma , Äthiopien

Auch das ist gute Hilfe. Weltweit durch SOS-Kinderdörfer

Aus dem Leben gegriffen

Im Bergdorf Chemba, ein lebendes Museumsdorf im Süden Ethiopiens

Der unmögliche Weg zur Krokodilfarm

Wir unternehmen eine Safari in den Nechisar-Nationalpark mit dem Chamo-See

Das hier ist nicht die Serengeti Tansanias, sondern der endlos große Nessessair-Nationalpark Ethiopiens, ein Gebiet im vulkanischen Grabeneinbruch, das wir mit einem uralten,  mit 800 PS bestückten englischen Landcroiser erkundeten. Ein wundervolles Erlebnis.

Aus Balsaholz werden die Flöße gebaut

Afrikanische Abende

Zweimal besuchte ich Äthiopien, um in dem von der Karl-Heinz-Böhm-Stiftung finanzierten Protethic- und Orthopädie-Center einheimische Mitarbeiter für die Schuhherstellung auszubilden. Die Einrichtung ist sehr gut mit Material und Maschinen ausgestattet.

Eine Mehrtagesexcursion unternahm ich mit dem einheimischen Abreham in den Süden des Landes, was mir unvergessliche Eindrücke vermittelte. 

Dabei erlebte ich sehr unterschiedliche Ethnien. Die Bewohner um Arba-Minch empfand ich ursprünglicher und weniger von der Armut betroffen als die Angehörigen nördlicher Stämme.

Impressum

Orthopädie-Schuhtechnik i.R.

Bogenstr. 7

27729 Lübberstedt

 

Telefon:0 04793-4323684

Internet:www.romane-undmehr.de

  

Email:das.buchregal@ewe.net

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 6 MDStV ist Werner Schröder.

 

Disclaimer:

Im Rahmen unseres Dienstes werden auch Links zu Internetinhalten anderer Anbieter bereitgestellt. Auf den Inhalt dieser Seiten haben wir keinen Einfluss; für den Inhalt ist ausschließlich der Betreiber der anderen Website verantwortlich. Trotz der Überprüfung der Inhalte im gesetzlich gebotenen Rahmen müssen wir daher jede Verantwortung für den Inhalt dieser Links bzw. der verlinkten Seite ablehnen.